Posts mit dem Label Frühling werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Frühling werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Couscous-Salat mit Erdbeeren

23. Mai 2021

Am 11. Mai hat sie auch in Hessen endlich begonnen: die Erdbeersaison 2021. 
Nach einem kalten April und viel Regen, haben die süßen Früchte in meinem Bundesland zwei Wochen länger auf sich warten lassen, schmecken aber nun umso besser nach Frühling und machen definitiv Lust auf die warmen Tage.
Für unseren heutigen Erdbeer-Boom, habe ich sie herzhaft mit Spargel und Couscous kombiniert. Dieser Salat kann als Hauptspeise, aber auch super als Beilage zu Gegrilltem gegessen werden und ist je nach Saison herrlich variabel. Mir schmeckt er besonders gut mit frischer Salatgurke, wer noch eine salzige Note ergänzen möchte, dem empfehle ich Feta.

"Fun" Fact: die Mischung aus Erdbeeren, Spargel und Gurke eignet sich sehr gut, um den Körper einmal richtig "durchzuspülen" (meine Nieren haben das für euch getestet *lach) und ist perfekt für Menschen mit Rheuma, weil - ich zitiere: einfach bummsgesund!
Klingt nach einem Salat, den ihr nun gerne selbst ausprobieren möchtet? Dann kommt hier das Rezept für euch.
Habt es fein, eure Janke


Zutaten für 2-4 Portionen: 
  • 160g Couscous
  • 2 TL Tomatenmark
  • 2 TL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 200g grüner Spargel und/oder Salatgurke (je nach Saison)
  • 1 TL Butter
  • 150g frische Erdbeeren (oder andere Beeren der Saison)
  • 10g Frühlingszwiebelgrün (oder Schnittlauch)

Für das Dressing:

  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Crema di Balsamico bianco
  • 1 TL Senf (hier mit Honig)
  • Salz & Pfeffer

Tomatenmark in 200ml Wasser auflösen und dieses zum Kochen bringen. Couscous einrühren und ohne weitere Hitze, bei geschlossenem Deckel, 5 Minuten quellen lassen. Anschließend zum Auflockern mit etwas Olivenöl verrühren und leicht salzen.

Spargel waschen, eventuell das untere Drittel schälen und holzige Enden abschneiden. Anschließend in etwa 2cm lange Stücke teilen. Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen und die Spargelstücke etwa 5 Minuten leicht anbraten. Sie sollten ruhig noch Biss haben. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen, dann abkühlen lassen.
Erdbeeren putzen (Stiele/Grün entfernen) und je nach Größe vierteln oder würfeln.
Frühlingszwiebelgrün in feine Röllchen schneiden.
 
Für das Dressing: Öl, Crema di Balsamico und Senf cremig aufschlagen, bis die Zutaten emulgieren. Kräftig mit Salz und Peffer würzen.
Alle Zutaten, bis auf die Erdbeeren, in einer Schüssel miteinander vermischen. Erdbeeren vorsichtig unterheben und den Salat mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.

Couscoussalat mit Erdbeeren und grünem Spargel

Und hier könnt ihr euch durch 14 weitere Erdbeer-Beiträge stöbern:

Nom Noms foodErdbeer-Joghurt-Rührkuchen mit Schokoladen-Glasur
What Ina lovesStrawberry Buns 
herztopf Erdbeer-Cupcakes 
Bake to the rootsErdbeeren- & Himbeeren-Cobbler 
Loui BakeryErdbeer-Panna-Cotta-Tarte  
Der KuchenbäckerNo Bake Erdbeer-Quark-Schnitten 
Was eigenesErdbeer-Kokos-Dessert  
GaumenfreundinErdbeer-Tiramisu im Glas 
1x umrühren bitte aka kochtopfErfrischender Cocktail: Erdbeer-Daiquiri 
S-KücheErdbeer-Tiramisu

Design by Sarah Renziehausen (Feiertäglich)


Frühlings-Frittata

29. April 2021

In unserer aktuellen Ausgabe von Saisonal schmeckt's besser, haben wir heute insgesamt 17 abwechslungsreiche Rezepte mit Frühlingsgemüse für euch im Gepäck. Alle Links zu den Beiträgen findet ihr, wie immer, weiter unten und ich kann euch das Stöbern nur dringend ans Herz legen.
Wenn man sich mit den Jahreszeiten ernährt und überwiegend das Gemüse verarbeitet und isst, welches gerade Saison hat, freut man sich vielleicht noch mehr über den ersten Spargel, sauren Rhabarber oder aromatischen Bärlauch, der im Garten seine zarten Blätter durch die Erde steckt. Mir geht es zumindest so und ich freue mich immer riesig, wenn der Garten nach dem Winter zum Leben erwacht und beginnt, grün zu werden.
 
In meiner Frittata ist deshalb auch alles grün, so wie der Frühling. Außer Spargel, Frühlingszwiebeln, Mangold und Bärlauch, haben auch grüne Gemüse wie Spinat, Rhabarber, Portulak und Lauch Saison. Werdet gerne kreativ und kombiniert eure eigene Frühlings-Frittata.

Frittata mit Frühlingsgemüse

Kaiserschmarrn mit Rhabarber

25. April 2021

Gibt dir das Leben Saures, back etwas Süßes daraus. Die Rhabarber-Zeit beginnt in der Seelenschmaus-Küche mit einer adligen Köstlichkeit: es gibt fluffigen Kaiserschmarrn mit karamellisiertem Rhabarber - was für eine süßsaure Leckerei, ihr Lieben!
 
Gleichzeitig mit dem heutigen Rhabarber Boom, startet mein Blog in sein 8. Jahr und was soll ich sagen, die verflixte Sieben hatte es wirklich in sich. So selten habt ihr noch nie von mir gelesen, denn ich war komplett Internet-müde. Dazu kamen Corona, einige technische Probleme, großartige externe Aufträge und der Wechsel von Soulfood zu Seelenschmaus. Zeit für ein Reset! Zeit für Neues! Zeit für Rhabarber!
Ich gehe es langsam an, erwecke das Seelenschmäuschen sanft zum Leben und hoffe, ihr seid weiterhin an meiner Seite und geht diese kulinarische Reise mit. Es wäre mir eine große Freude ♥ Eure Janke

Rhabarber-Schmarrn mit Mandeln

10 Lieblingsrezepte mit Rhabarber

20. April 2020

Bevor wir bald den ersten Rhabarber 2020 in unserem Garten ernten und ich neue Rezepte mit dem sauren Frühlingsgemüse ausprobieren kann, gibt es für euch meine bisherigen Lieblinge aus der Soulfood-Küche.
Ihr dürft euch genüsslich durch neun süße und immerhin ein herzhaftes Gericht stöbern. Von Kuchen über Marmelade und Sirup bis hin zum süßsauren Quarkplunder ist alles dabei und wird hoffentlich auch euer Rhabarber-Herz höher schlagen lassen.

Währenddessen überlege ich, zu was ich die ersten Stangen verarbeiten möchte. Eventuell hab ich da schon eine Idee..
Liebste Grüße und bleibt gesund - eure Janke

Kräuter-Risotto

26. Mai 2019

In diesem Jahr blüht der Schnittlauch in unseren Balkonkästen besonders fleißig und so konnte ich in den letzten Tagen drei schöne Rezepte mit den zartlila Blüten für den Blog umsetzen.
Mein kleines Special beginnt heute mit einem frühlingshaften Kräuter-Risotto, morgen zeige ich euch, wie man Schnittlauchblüten-Essig ansetzt und am Dienstag gibt es eine wunderschöne Schnittlauchblüten-Butter für den nächsten Grillabend.

Mancherorts hält sich immer noch das Gerücht, dass man Schnittlauch nicht mehr essen sollte, sobald er beginnt zu blühen. Diese Annahme ist falsch. Ich habe mich schlau gemacht und gelernt, dass die blütentragenden Halme fester werden, um unter der "Last" der Blütenköpfchen nicht einzuknicken. Die vorher zarten Röhren werden deutlich dicker und holziger, der Schnittlauch verliert zunehmend an Aroma und steckt all seine Energie in das Wachstum der Blüte. Die Stängel bekommen dadurch einen bitteren Geschmack und sind deshalb wenig genießbar, jedoch nicht giftig. In den zarten, nach frischem Schnittlauch schmeckenden Blüten stecken wertvolle Vitamine, weshalb diese sogar sehr gesund sind.
Die Konsequenz: Blütenköpfe abschneiden, Stängel entsorgen. Die Halme ohne Blüten, können wie gewohnt verarbeitet und gegessen werden. 

Rezepte mit Schnittlauchblüten

Meine 5 liebsten Veggie-Rezepte im Frühling

1. April 2019

Seit dem 06. März 2019 befinden sich viele Menschen in der Fastenzeit. Während die einen (traditionell christlich) 40 Tage lang auf Fleisch, Milchprodukte, Alkohol und Eier verzichten, gibt es inzwischen auch völlig andere Formen des Fastens. Handy-Fasten, Social-Media-Fasten, Zucker-Fasten, Plastik-Fasten oder das sogenannte Heilfasten nach Buchinger, bei dem mehrere Tage lang nur getrunken und nichts gegessen wird. Das dann aber bitte keine 6 Wochen lang.

Fasten bedeutet also in der heutigen Zeit, freiwillig zu verzichten. Weniger um Buße zu tun, sondern vielmehr um sich selbst gesünder und fitter zu fühlen, umweltbewusster zu leben oder sich tatsächlich, im günstigsten Fall, von dem ein oder anderen Laster zu befreien.
Bei MamaManna findet aktuell das "Lecker CO2-Fasten" statt, das ich unwahrscheinlich gerne mit einem Beitrag unterstütze. Leider habe ich erst letzte Woche von der Aktion erfahren, ansonsten hätte ich mich aktiv beteiligt. Umso mehr freue ich mich über Angelikas Einladung und habe direkt im Soulfood-Archiv nach passenden Rezepten gesucht.

Worum geht es beim CO2-Fasten überhaupt?
Die Aktion von MamaManna basiert auf der Reduzierung von CO2 durch einen vegetarischen Essensplan ohne Fleisch und Fleischprodukte. Hier wird in erster Linie nicht auf den Verzicht geschaut, sondern auf Reichtum und Vielseitigkeit einer vegetarischen Ernährung.
Noch besser gestaltet sich die persönliche CO2-Bilanz, wenn man außerdem auf regionale und saisonale Zutaten achtet. Ein  Thema das mir ebenfalls sehr am Herzen liegt.
Und so kam es dazu, dass ich euch nun meine 5 liebsten, fleischlosen Frühlingsrezepte aus der Soulfood-Küche präsentiere. Es wird grün, ihr Lieben, sehr grün ♥


DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS