Posts mit dem Label Lachs werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Lachs werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Frühlingsgemüse-Bowl

28. April 2022

Herzlich Willkommen zur Frühlingsausgabe von "Saisonal schmeckt's besser" - heute mit insgesamt 12 köstlichen Gerichten und jeder Menge frischem Grün.
Auch ich habe mich für diese Farbe entschieden und eine schnabulöse Bowl mit Spinat, Spargel, Frühlingszwiebeln und Lachs geschichtet. Dazu kommen knusprige Kartoffeln aus dem Ofen und eine cremige Kräutersauce, die ich nach der Zubereitung wegschließen muss, damit sie vor dem Servieren nicht Löffel für Löffel in meinem Bauch verschwindet.
Bowls lassen sich übrigens wunderbar variieren und ich neige (leider) immer dazu, es mit meinen Zutaten zu überteiben. Wichtiger ist eine abwechslungsreiche Mischung verschiedener Strukturen. 
Anstelle der Pilze passt ein poschiertes Ei ebenfalls sehr gut in eure Schüssel und die Blüten lassen sich durch geröstete Nüsse oder Kerne ersetzen. Werdet also gerne kreativ und genießt eure ganz eigene Frühlingsbowl.
 
Folgende Gemüse (und Kräuter) stehen euch aktuell frisch zur Verfügung:
Bärlauch 🌿 Blumenkohl 🌿 Frühlingszwiebeln 🌿 Lauch/Porree 🌿 Kohlrabi 🌿 Mangold 🌿 Portulak/Postelein 🌿 Radieschen 🌿 Rhabarber 🌿 Schalotten 🌿 Spargel 🌿 Spinat 🌿 Spitzkohl 🌿 Wirsing 🌿

Im Anschluss an mein Rezept, findet ihr wie immer die Links zu allen teilnehmenden Blogs - klickt euch unbedingt durch die köstlichen Beiträge und holt euch Lust auf eine große Portion Frühling. Liebste Grüße, eure Janke

Bowl mit grünem Gemüse und Lachs

Zutaten pro Bowl/Person: 
  • 100g kleine, festkochende Kartoffeln (hier Drillinge)
  • 100g grüner oder wilder Spargel
  • 50g kleine Champignons
  • 1 Handvoll Babyspinat (ca. 20-25g)
  • 1 kleine Frühlingszwiebel
  • 70-80g frisches Lachsfilet
  • Zitronensaft
  • etwas Butter & Öl
  • Salz & Pfeffer
  • Essbare Blüten zur Deko (hier Bärlauch)
 
Zutaten für eine Portion Kräutersauce:
  • 1 kleines Stück Butter (etwa 5g)
  • 2 TL Mehl
  • 50ml Gemüsebrühe
  • 50ml Milch
  • 1 Schlückchen Weißwein
  • etwas Senf
  • 1 EL frische, gehackte Kräuter (hier Dill, Petersilie, Schnittlauch & Bärlauch)
  • ggf. etwas Frischkäse
 
Vorbereitung: Kartoffeln waschen und in Salzwasser 8-10 Minuten vorgaren. Anschließend schälen.
Holzige Enden vom Spargel abschneiden und das untere Drittel ggf. schälen. Je nach Dicke schräg in Stifte schneiden. Pilze putzen, Spinat waschen und gut abtropfen lassen. Frühlingszwiebel in feine Röllchen schneiden. Lachsfilet würfeln. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und salzen.
 
Für die Sauce: Butter zerlassen, Mehl anschwitzen und mit Gemüsebrühe sowie Milch aufgießen. Ein gutes Schlückchen Wein zugeben und alles unter Rühren aufkochen lassen. Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt die Kräuter unterrühren und die Sauce nach Belieben mit einem Klecks Frischkäse verfeinern.
 
Zubereitung: Kartoffeln halbieren, mit Öl benetzen und mit Salz bestreuen. In einer Auflaufform bei 180-200°C Umluft/Grill im Ofen knusprig rösten. Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen. Pilze und Frühlingszwiebeln darin anbraten. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. In eine kleine Schüssel geben. 
Spargel in wenig Öl anbraten, dann zum Warmhalten zu den Kartoffeln in den ausgeschalteten Ofen geben. Zuletzt Lachs in der Pfanne dünsten und mit etwas Pfeffer würzen.

Bowl bauen: zuerst den frischen Spinat in eine Schüssel geben und die warmen Zutaten (Kartoffeln, Spargel, Pilze und Lachs darauf verteilen. Als Deko eignen sich essbare Kräuterblüten. Jetzt im Frühling sind das bei mir bevorzugt Schnitt- und Bärlauchblüten. Direkt vor dem Essen mit Sauce übergießen. Die Kombination schmeckt kalt übrigens genauso gut.
 
Und diese herrlichen Frühlingsgerichte haben wir heute außerdem für euch:

thecookingknitter | Bärlauchwaffeln mit Speck 
Kleines Kuliversum | Bärlauch-Gnocchi 
Möhreneck | vegane Spitzkohlpfanne 
 
Foodblogger Saisonkalender


Kartoffel-Risotto mit frischem Bärlauch

28. März 2019

Ein Glück, dass ich für die Märzausgabe von "Saisonal schmeckt's besser" aktiv werden und meinen kulinarischen Hintern hoch bekommen musste! Ich wäre blogtechnisch ansonsten aus meiner winterlichen Trägheit direkt in einen frühlingshaften Wankelmut gerutscht.
Die ersten warmen Sonnenstrahlen sind aber auch wirklich herrlich, oder? Der Garten wird langsam aber sicher wieder bunt und unser Entenpaar Egon & Elvira ist uns auch im dritten Jahr treu. Seit einer Woche sind die beiden zurück und verbringen den Tag auf unserem Teich. Zum dritten Mal hoffe ich auf Entennachwuchs, vielleicht klappt es ja endlich. An mangelnder Aktivität wird es jedenfalls nicht scheitern!

Der Frühling verwandelt nicht nur die Natur, sondern auch die Soulfood-Küche. Plötzlich duftet es nach den ersten Kräutern und meinem heißgeliebten Bärlauch.
Und weil ich ihn so unwahrscheinlich gerne verarbeite und esse, werde ich zum Wiederholungstäter. Für die Märzrunde 2018 habe ich den Bärlauch unter ein cremiges Hummus gemischt (schaut mal HIER), in diesem Jahr möchte ich euch mit einem Kartoffel-Risotto für den wilden Knoblauch begeistern. Dazu gibt es gedünsteten Lachs, wenn ihr mögt.
Und nicht vergessen, auch bei meinen lieben Kollegen zu stöbern. Alles Links findet ihr weiter unten.

Kartoffelgemüse mit Bärlauch und Käse

Wirsingrouladen mit Lachs

18. Januar 2018

Ihr Lieben, das neue Jahr bringt neue Projekte und auf eines davon freue ich mich ganz besonders. Unsere "Pesto-Gruppe" aus 2017 hat sich ein klitzekleines bisschen vergrößert und startet heute das Jahresevent "Saisonal schmeckt's besser".
In den nächsten zwölf Monaten werden wir mit 24 verschiedenen, der Jahreszeit entsprechenden Gemüsesorten kochen oder backen und laden alle Leser und Freunde ein, diese kulinarische Reise durchs Jahr zu begleiten. Gemeinsam entscheiden wir uns für je zwei Gemüse des Monats und präsentieren euch unsere Rezepte gesammelt in einem Beitrag. Ab Februar wird dies immer am letzten Donnerstag des Monats der Fall sein.
Euch erwartet also ein Foodblogger-Saisonkalender mit irre vielen Rezepten, die wir zum Nachkochen und Ausprobieren jeweils sonntags nach dem Event als PDF-Download für euch bereitstellen. Klingt das toll? Dann geht es auch schon los!

Im Januar haben wir uns für zwei, sagen wir schwierige Stars der Gemüseszene entschieden: Rosenkohl und Wirsing. Diese beiden Wintergemüse landen auf der Beliebtheitsskala oftmals auf den letzten Plätzen, da die enthaltenen Bitterstoffe schon manchen Gaumen nachhaltig irritiert haben. Dabei sind sie so vielseitig und nährstoffreich.
Während der Rosenkohl am besten nach dem ersten Frost zwischen November und Februar schmeckt, erhält man Wirsing inzwischen beinahe ganzjährig. Trotzdem bleibt er ein klassisches Wintergemüse und entfaltet gerade in der kalten Jahreszeit ein besonders leckeres Aroma.
Früher gab es ihn im Hause Soulfood lediglich als klassisches Gemüse in einer leichten Béchamelsauce - inzwischen gehört er jedoch zu einer meiner liebsten Kohlsorten und ich setze in vielseitig ein.
Für euch habe ich ihn heute mit Lachs kombiniert und zu einer wirklich feinen Roulade verarbeitet. Dazu gibt es eine Lauchsauce und Reis.  

Roulade mit Lachs und Wirsing

Lachs mit Sauerampfer-Pesto

6. Juli 2017

Nachdem wir das Juni-Pesto leider kurzfristig ausfallen lassen mussten, ist unsere Pesto-Themengruppe in diesem Monat mit großartiger Unterstützung zurück. Insgesamt 15 köstliche Pesto-Gerichte erwarten euch heute und ich freue mich riesig, dabei zu sein.


In der Soulfood-Küche gibt es Lachsfilet mit Sauerampfer-Pesto im Blätterteig:

Das ultimative Pestoding im Juli 2017

Flammkuchen mit Lachs

15. März 2017

Ihr Lieben, da bin ich wieder und habe das Rezept für frühlingsfrische Flammkuchen im Gepäck. Ich sehne die Wärme dieses Jahr so sehr herbei, geht es euch genauso? Jedes Schneeglöckchen und jede kleine Knospe nährt die Vorfreude auf meine liebste Jahreszeit. Die ständigen Wetterwechsel sind für Rheumamenschen wie mich eine wahre Achterbahnfahrt. Der nächtliche Frost zwickt mich manchmal so sehr, dass ich keinen Schlaf finde. Umso schöner sind dann die ersten Sonnenstrahlen, die alle Gelenke geschmeidig machen und auf mich wie eine Superpower wirken.
An solchen Tagen macht mir dann auch das Kochen Freude und ich bastel in meiner kleinen Soulfood-Küche an neuen Rezepten für den Blog. Wenn ich anschließend noch ein paar Zeilen finde, die euch hier lieb empfangen, hatte ich einen guten Tag ♥

Flammkuchen also! Darauf hatte ich wieder einmal große Lust und die aktuelle Variante finde ich herrlich frisch. Immer wenn ich Flammkuchen backe, nehme ich mir vor, einen festen Flammkuchen-Tag einzuführen. Der Teig ist so einfach gemacht und im Grunde kann man ihn mit allem belegen, was das Herz begehrt. Zu den heutigen Frühlingszwiebeln passt auch ganz klassisch ein magerer Schinken. Trotzdem empfehle ich euch folgende Kombination einmal auszuprobieren:

Flammkuchen mit Lachs - Jankes Soulfood

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS