Posts mit dem Label Blogevent werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Blogevent werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mach-doch-mal-Mittwoch

6. Januar 2016

Liebe Soulfoodies, mit dem neuen Jahr 2016 kommen neue Ideen und Wünsche und einige davon betreffen meinen kleinen Blog hier, der mittlerweile viele, treue Anhänger hat.
Neben dem Kochen und Backen, Fotografieren und Schreiben, seid ihr es, die mir am meisten Freude bereiten am Bloggen. 
In den letzten Monaten war ich leider etwas "kommentierfaul" und habe fast ausschließlich Fragen beantwortet und gar nicht genug mit euch unter meinen Beiträgen "geplaudert". Das möchte ich gerne wieder ändern, denn euer Feedback ist mir wichtig und eine große Motivation. Außerdem möchte ich euch Leser einladen, aktiver an Jankes*Soulfood teilzunehmen.

Letztes Jahr gab es die Reihe Soulfood Tuesday, an der sich viele liebe Blogger beteiligt haben. Nun seid ihr dran, liebe Leser, denn ab sofort wird es eine neue Rubrik geben, die da heißt:


Wie funktioniert der "Mach-doch-mal-Mittwoch"?

Ganz einfach! Ihr habt die Möglichkeit mir per Mail oder Kommentar einen Wunsch zu schicken.
Jankes*Soulfood mach doch mal...
  • ein bestimmtes Gericht
  • das Nationalgericht von...
  • mein Lieblingsgericht und zwar...
  • den Kuchen nach Rezept meiner Oma
  • etwas mit... 
  • das Basisrezept für...
  • ...
Bestimmt fallen uns da mit der Zeit noch viele weitere "Mach-doch-mal-Ideen" ein.

Wie entscheide ich mich für einen Vorschlag?

Ich werde eure Wünsche bis zu einem bestimmten Termin sammeln und dann per Los entscheiden. Die Vorschläge, die nicht gezogen wurden, kommen bei der nächsten Runde wieder mit in den Topf.

Soweit meine Idee, ihr Lieben :-) Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt und eröffne hiermit feierlich die erste Runde:

Mach-doch-mal-Mittwoch am 03.02.2016

Vorschläge, Wünsche, Rezepte, etc. können per Mail an jankessoulfood@web.de, per Kommentar unter diesem Beitrag oder auf Facebook und Instagram bis zum 27.01.2016 geäußert werden.
Bitte bedenkt bei euren "Einreichungen", dass die Soulfood-Küche saisonal und möglichst frisch kocht. Vorschläge, die so gar nicht zu meinem Koch- und Backverhalten passen, werde ich entsprechend kommentieren, damit ihr das einordnen könnt. Vorschläge, die ich so oder so ähnlich schon umgesetzt habe (siehe Rezept-Archiv) werde ich mit passendem Link kommentieren und aussortieren.

Was noch?

Außer Ruhm und Ehre für denjenigen, dessen Vorschlag umgesetzt wird, gibt es eine kleine Überraschung aus der Soulfood*Küche als Dankeschön ♥

Und jetzt geht es los - her mit euren Ideen, ich bin schon ganz aufgeregt :-)
Eure Janke 

Ihr seid toll, folgende Vorschläge haben mich bereits erreicht:
  • Sirka: "mach doch mal dein Lieblingsgericht mit Bezug zum Lahn-Dill-Kreis"
  • Miriam: "mach doch mal eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Strudelteig"
  • Jennifer: "mach doch mal ein typisch englisches Gericht"
  • Kathy: "mach doch mal ein Soulfood Coq au vin"
  • Bine: "mach doch mal einen Naked Cake" 
  • Saskia: "mach doch mal eine indonesische Reistafel"
  • Tina: "mach doch mal eine Toffie-Torte"
  • Katrin: "mach doch mal ein One-Pot-Gericht"
  • Petra: "mach doch mal ein Brotspecial inklusive Sauerteigansatz" 

Feine Leberknödel auf Apfel-Zwiebel-Kompott

20. Oktober 2015

Ihr Lieben, auch heute gibt es ein Abend-Posting von mir, da ich erneut auf den letzten Drücker an einem Event teilnehme, das mir sehr am Herzen liegt.
Von Claudia und ihrem wundervollen Blog "Geschmeidige Köstlichkeiten" habe ich euch schon im letzten Jahr berichtet. Damals hatte ich Claudia gerade erst in der virtuellen Welt kennengelernt und an ihrem Blogevent "Smooth Food" teilgenommen.
Aber was genau sind geschmeidige Köstlichkeiten? Der Begriff steht für leckere, leicht zu essende Gerichte, die in erster Linie für Menschen mit Kau- und Schluckstörungen gedacht sind. Barrierefreies Essen sozusagen. Dass das nicht nur viele ältere Menschen brauchen, sondern für jeden von uns wichtig sein oder werden kann, dafür leistet Claudia großartige Öffentlichkeitsarbeit. 

Jeder von uns hatte wahrscheinlich schon einmal Hals- oder Zahnschmerzen, die das Aufnehmen von Nahrung sehr mühsam gemacht haben. Wenn man sich dann mehrere Tage von Suppen und Flüssigspeisen ernähren muss, geht einem das schnell auf die Nerven. 
Für Menschen mit Kau- und Schluckstörungen ist diese Problematik Alltag. 
Hier gilt es, Alternativen zu finden, die nicht einfach "nur" ernähren, sondern die auch schmecken und köstlich aussehen. Gerichte, die man gerne isst und welche man als Essen wahrnimmt.
Auf Claudias Blog findet ihr diese Gerichte, die selbstverständlich auch Menschen ohne Einschränkungen beim Kauen und Schlucken, das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.
Für ihr Engagement hat Claudia gerade (mehr als verdient) den Sonderpreis des Food Blog Awards abgeräumt. Ein weiterer, zukunftsweisender Schritt und mehr Aufmerksamkeit für ihr wichtiges Thema.

Und wäre das allein nicht schon genug Grund zum Feiern, hatten die "Geschmeidigen Köstlichkeiten" im September Geburtstag. Zu diesem Anlass rief Claudia zur "Geschmeidigen Geburtstagsparty" und mit diesem Beitrag nehme ich sehr gerne an ihrem virtuellen Tisch Platz.
Liebe Claudia, du weißt, wie sehr ich deine Arbeit schätze, deshalb an dieser Stelle nur eins: Happy Birthday zu drei Jahren "Geschmeidige Köstlichkeiten"!!!! Ich weiß, du machst genau SO weiter und hast noch viele wundervolle Ideen. Ich freue mich darauf ♥


Mangold-Wrap mit Putenbrust

5. August 2015

Hätte, hätte, könnte, sollte, wenn, eigentlich, dann....
Unsere Welt ist viel zu schnell und immer öfter lese ich bei lieben Bloggerfreunden, wie ausgebrannt sie sind.
'Und dann auch noch der Blog... der will ja am Leben erhalten werden.'
'Wenn man da nicht alle zwei Tage "Content" liefert, laufen einem die Leser in Scharen davon.'
Echt jetzt? Das hoffe und glaube ich nicht! Auch ich bin im Frühling durch diese "Bloggerkrise" gegangen, die offensichtlich jeden einmal erwischt.

Grundlegend habe ich anschließend folgendes für mich festgehalten:
  1. Bloggen ist mein Hobby und soll es vorerst auch bleiben
  2. Bloggen soll mir Spaß machen und bitteschön keinen Stress verursachen, davon gibt es im nicht-virtuellen Leben genug!
  3. Mein Blog - meine Party! Immer!
  4. Versuche dich nicht zu vergleichen, sondern finde deinen individuellen Stil
  5. Qualität statt Quantität
Seitdem dauert es etwas länger, bis manche Posts online gehen, so manche Buchvorstellung muss warten, weil ich unbedingt ein neues Rezepte mit euch teilen will und wenn mir danach ist, lieber mit meinem Hund durch den Wald zu laufen, anstatt hier nach Worten zu suchen, dann mache ich das!
Dafür könnt ihr sicher sein, dass ich all mein Herzblut in diesen Blog stecke, der ohne euch Leser natürlich nicht das wäre, was er ist: eine persönliche Plattform für gutes Essen. Hier soll es um Inspiration gehen, um Genuss und um die Anregung, frische, saisonale Zutaten zu verwenden.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr, liebe Leser mit diesem Arrangement zufrieden seid, denn mein Blogbaby ist mittlerweile zum Klein- und Schulkind herangewachsen und wartet voller Freude auf neue Abenteuer.


Eins dieser Abenteuer ist das aktuelle Blogevent, das ich bei Zorra ausrichten darf. [Hier] habe ich euch bereits davon berichtet und bis zum 15. August wird unter dem Motto "Wraps, Crêpes & Co." noch fleißig gerollt. Das war zumindest der Plan...
Es ist bereits das 111. Blogevent auf Zorras "kochtopf" und vielleicht liegt es an genau dieser Schnapszahl, dass ich doch hier und da ein Auge zudrücken muss, bei euren Einreichungen :-)
Wer die leckere Pfannkuchentorte auf einmal isst, den kann man schließlich auch rollen (liebste Grüße an Diana ♥) und die Flädle kringeln sich im Süppchen vor Lachen
Da der Spaß an erster Stelle steht, ist das für Zorra und mich völlig in Ordnung, trotzdem freue ich mich über weitere gerollt, gewickelte Beiträge. Wenn ihr dabei sein möchtet, habt ihr noch 10 Tage Zeit und findet [hier] alle Infos.
Von mir gibt es heute ein zweites Rezept zum Thema.

Wraps, Crêpes und Co.

22. Juli 2015

Ihr Lieben, hinter den Kulissen freue ich mich schon seit einigen Wochen, denn ich darf aktuell Gastgeberin des 111. Blogevents auf Zorras wundervollem Blog "1x umrühren bitte aka kochtopf" sein.
Als Thema hatte ich sofort etwas im Sinn und tatsächlich war das Glück auf meiner Seite. Bei sooo vielen tollen Events ist es mittlerweile gar nicht mehr einfach, ein Motto zu finden, das noch nicht in Zorras Archiv gelistet ist.

Für folgendes habe ich mich entschieden: Wraps, Crêpes & Co.
Alle Infos zum Event findet ihr direkt bei Zorra [klick] und ich bin schon sehr gespannt auf eure Kreationen.
Natürlich will ich selbst auch etwas zum Thema beitragen und so gibt es heute und morgen zwei Wrap-Rezepte und nächste Woche noch einen süßen Crêpe.
Passend zu den warmen Temperaturen geht es los mit einem köstlich, frischen


Ade du seltsamer Juni - willkommen Sonnenschein

1. Juli 2015

Nun ist die erste Jahreshälfte tatsächlich schon wieder vorbei.
Der Juni war nicht nur wettertechnisch komisch, irgendwie war er auch in Sachen Blogging seltsam.
Nach meinem Blogevent war plötzlich die Luft raus. Der Regen ist nicht nur an mein Fenster geprasselt, sondern hat sich auch auf meine Laune niedergeschlagen.
Ich war wenig kreativ, motzig und ausgepowert. Da ich diesen Blog normalerweise mit 100% Herzblut betreibe, war es an der Zeit, mich auf meine Motivation zu besinnen, mich wieder viel weniger zu vergleichen und etwas Druck heraus zu nehmen.
Und so sind trotz aller Widrigkeiten 9 sehr schöne Rezepte zusammengekommen, die ich euch heute im Rückblick präsentieren kann:

http://jankessoulfood.blogspot.de/2015_06_01_archive.html

Ich durfte Gast sein bei "Antonellas Backblog" und habe ihr Mini-Quiches mitgebracht [klick], der Soulfood Tuesday ging nach einer Pause wieder weiter und die Sommersaison wurde von Bea und ihrem Blog "Luxusschnittchen" eröffnet, außerdem hat die Blogger-Rettungstruppe sich mit viel Engagement den klassischen Salaten gewidmet. Dabei sind 18 wundervolle Rezepte zusammen gekommen, die ihr euch unbedingt alle anschauen solltet, sofern noch nicht geschehen [klick].
Ebenfalls großen Spaß gemacht, hat die Teilnahme am Blogevent von "Amor&Kartoffelsack". Für das Motto "Koch die Tüte OHNE Tüte" habe ich ein Nudel-Schinken-Gratin [klick] in den Ofen geschoben, das den Tüten-Bruder blass aussehen ließ!

Nun gehe ich mit neuer Energie in meinen Geburtsmonat Juli, in dem privat als auch für den Blog so einiges ansteht und freue mich schon jetzt, euch virtuell daran teilhaben zu lassen.
Liebe Grüße - eure Janke ☼


Geschmackswandel-Blogevent - Zusammenfassung und Gewinner

31. Mai 2015

Ihr Lieben,
nun habe ich dreimal angefangen etwas zu schreiben, dann habe ich es wieder gelöscht, dann wurde wieder geschrieben, gelöscht... und wieso das? Weil ich völlig überwältigt bin von den 59 (!!!) tollen Beiträgen zu meinem Geschmackswandel-Blogevent.
Ich sage ganz, ganz herzlich Dankeschön an alle, die teilgenommen haben und wünsche euch, sowie allen Lesern und Freunden von Jankes*Soulfood viel Spaß beim Durchstöbern der Zusammenfassung.

Dass so viele Beiträge online gehen und mich per Mail erreichen, hätte ich wirklich nie gedacht. Die Teilnehmer kamen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Portugal und ein Rezept hat mich tatsächlich aus Thailand erreicht.


57 Geschmackswandler haben 59 Beiträge verfasst und von ihren früheren Abneigungen berichtet. Manchmal musste ich laut lachen, so herrlich waren eure Schilderungen, manchmal hatte ich einen dicken Kloß im Hals, weil eure Abneigungen ganz ernste Gründe hatten und manchmal habe ich euch lauthals beigepflichtet und "bääähh!" gerufen.
Bei vielen musste ich mich selbst outen und sagen: "Klasse Rezept, aaaaaber für mich enthält es eine Zutat, die mag ich bis heute nicht!"
An die Spitze eurer ehemaligen "Bähs" hat es der Spargel geschafft. 13 Beiträge handeln von grünem oder weißem Spargel, welcher teilweise leidenschaftlich verabscheut wurde. Heute liebt ihr ihn pur, als Suppe oder Curry, in Quiches und Tartes, zu Gnocchi oder im Risotto.
Je 5 Beiträge haben mich zum Thema Käse und Fisch erreicht. Besonders Ziegenkäse, Garnelen und Lachs waren ehemalige "Bähs".

Je 4 Rezepte gab es zum Thema Suppe, Oliven und Spinat, je drei zum Thema Rote Bete, Rhabarber und Rucola - die R-Gruppe sozusagen :-)

Auf den hinteren Plätzen tummeln sich Tomaten, Kapern, Pilze, Zwiebeln, Erbsen, Paprika, Bananen, Zucchini, Fenchel und, und, und....

Cupcakes versenken

17. Mai 2015

Ihr Lieben, wir befinden uns ja immer noch in den Soulfood-Geburtstagswochen und was wäre ein Geburtstag ohne Spiele? Nur halb so spaßig, genau :-)
Zuerst wollte ich die Glückskeks-Aktion wiederholen, aber für die Geburtstagsfeierlichkeiten wärmt man keine ollen Kamelle auf.
Deshalb habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, was sich virtuell, zusätzlich zum Geschmackswandel-Blogevent, mit euch umsetzen lässt. Sehr naheliegend, weil es thematisch so wunderbar passt, wäre natürlich "Topfschlagen" gewesen :) Nun kann ich leider keinen Topf in meiner virtuellen Soulfood-Küche verstecken, aber wir können etwas ganz ähnliches machen: 
Wir spielen Schiffe versenken.... beziehungsweise "Cupcakes versenken".

Ich habe ein Raster erstellt und zwei Geschenke für euch versteckt. Eins der Geschenke (ein Überraschungspäckchen von den "Backschwestern") versteckt sich auf zwei Feldern und eines (ein Überraschungspäckchen von "Spirit of Spice") auf fünf Feldern.

Dies ist euer Spielfeld:


{Produktvorstellung} und Gewinne des Geschmackswandel-Blogevents Teil 2

16. Mai 2015

Ihr Lieben, am letzten Wochenende habe ich euch ja bereits die erste Hälfte der Gewinne vom "Geschmackswandel-Blogevent" vorgestellt; heute kommt der ebenso wundervolle zweite Teil.
Ein ganz liebevoll verpacktes Set hat mich aus dem  "Little White Cottage" erreicht. Ein herzliches Dankeschön an Silvia und ihren Online-Shop für Wohnaccessoires im nordischen Landhausstil.

Das Little White Cottage Set enthält:
- eine Keramikkanne mit Aufdruck "Enjoy the little things" und
- ein dänisches Geschirrtuch in mint


Gleich zwei wunderschöne Tortenplatten hat der Online-Shop "Home of cake" spendiert. Einen davon habe ich direkt am Bloggeburtstag verlost und er ist bereits bei seiner neuen Besitzerin in Österreich angekommen. 

Der zweite Cakestand der Serie "Sweet Flower" ist hellblau und wird extra für "Home of cake" in einer portugiesischen Manufaktur hergestellt.
Vielen lieben Dank an Jörg für die Bereitstellung dieser hübschen Gewinne.


Über die nächsten beiden Gewinne für euch freue ich mich ganz besonders.
Das erste Blogevent an dem ich als Neubloggerin im Mai 2014 teilgenommen habe, war ein Event, das auf zwei meiner Lieblingsblogs stattfand. Es ging darum einen Zitronenkuchen passend zu einer neuen Kaffeesorte zu kreieren und von mir gab es eine Heidelbeer-Zitronen-Tarte. Vielleicht erinnern sich einige von euch daran. Das Event fand zeitgleich bei Mia, der "Küchenchaotin" und bei Mara von "Life is full of goodies" statt.
Den Jahresvorrat an Kaffee habe ich damals zwar nicht gewonnen, aber dafür habe ich tolle Kontakte knüpfen dürfen. 
Und wie es der Zufall will, haben genau diese beiden Hübschen, Mara und Mia, vor wenigen Wochen zwei zauberhafte Koch- bzw. Backbücher herausgebracht. Für mein Blogevent spendieren sie je eins ihrer Erstlingswerke.
Liebe Mia, liebe Mara - einen dicken Knutscher dafür!!! Beide Bücher stehen auch in meinem Küchenregal und ich habe dem Erscheinungstermin genau wie ihr entgegengefiebert. Ihr könnt stolz auf euch sein ♥

 























Der vorletze Gewinn kommt von den wunderbaren "Backschwestern".
Angeführt wird die Damentruppe von Andrea und Susanne und ich sage ganz lieben Dank, dass ihr dabei seid und mein Blogevent mit euren Produkten unterstützt.

Die herzlichen Ladies habe ich übrigens ebenfalls durch ein Blogevent kennengelernt.
Damals habe ich eine Backmischung gewonnen und seitdem bin ich großer Fan der leckeren Brote.

Backschwestern-Set:
für euch gibt es ein Set aus zwei Backmischungen und einem Gärkörbchen, das dem Brot eine schöne Form verleiht.




Last but not least möchte ich euch noch die leckeren Marshmallows von "hello mellow" vorstellen. Wer bei Marshmallows jetzt an "knatschigen" Mäusespeck denkt, muss ganz schnell umdenken. Die Gourmet-Marshmallows aus einer Manufaktur in Gießen sind herrlich zart, überraschend fruchtig oder einfach nur zum dahinschmelzen lecker. Für euch gibt es ein Überraschungspaket, das jedes Marshmallowherz schneller schlagen lässt. Ich sag nur Caramel, Orange, Peppermint, Kakao und Black Coffee ♥ und natürlich Dankeschön an hello mellow.


Ihr Lieben, um einen dieser tollen Preise zu gewinnen, könnt ihr noch bis zum 30. Mai 2015 am Blogevent Geschmackswandel teilnehmen. Dies geht mit aber auch ohne eigenen Blog. Mit einem Klick auf das Logo gelangt ihr zu allen Infos. Ich freue mich auf eure Teilnahme. 
Liebe Grüße - eure Janke

http://jankessoulfood.blogspot.de/p/geschmackswandel-fruher-bah-heute-yeah.html

[Werbung] Preise des Geschmackswandel-Blogevents

10. Mai 2015

Ihr Lieben, es sind bereits 15 tolle Beiträge zum "Geschmackswandel-Event" online gegangen und ich möchte euch heute in einem ersten Teil einige der Gewinne etwas näher vorstellen.

Vielen Lesern aus meiner Region wird das "Schlemmerherz*" ein Begriff sein. Saskia und Sonja betreiben das Ladengeschäft in Heuchelheim bei Gießen mit ganz viel Liebe, kulinarischem Wissen und einer Leidenschaft für hochwertige Produkte und Selbstgemachtes.
Für mein Blogevent haben die beiden insgesamt 4 Sets zur Verfügung gestellt: zwei aus der eigenen Manufaktur und zwei weitere von Reishunger. Ich sage ganz herzlich Dankeschön, ihr Lieben ♥

Set 1 besteht aus:

"Lawrence of Arabia"
(eine Gewürzmischung für Lamm, Wild und dunkles Fleisch, u.a. mit Koriander, Kardamom und Chili)
"Meersalz mit Chili und Rosmarin"
"Balsamico" (5 Jahre Fassreife) und
"Cydonias Rosen" (ein Fruchtaufstrich aus Quittensaft und Rosenwasser)


Set 2 besteht aus:

"Lawrence of Arabia"
(eine Gewürzmischung für Lamm, Wild und dunkles Fleisch, u.a. mit Koriander, Kardamom und Chili)
"Meersalz mit Chili und Rosmarin"
"Balsamico" (5 Jahre Fassreife) und
"Gräfin Cydonia" 
(ein Fruchtaufstrich aus Quittensaft) 


Ein Jahr aus lauter Mai?

1. Mai 2015

Ihr Lieben, heute starten wir in einen meiner Lieblingsmonate, wenn nicht sogar DEN liebsten Monat von allen... aber das darf der Oktober nicht wissen!

Wie heißt es bei Erich Kästner:

>>Die Kutsche rollt durch atmende Pastelle.
Wir ziehn den Hut. Die Kutsche rollt vorbei.
Die Zeit versinkt in einer Fliederwelle.

O, gäb es doch ein Jahr aus lauter Mai!<<
(Erich Kästner, "Der Mai") 

Das wäre schön. 365 Tage im Jahr eine milde Wärme. Keine rotgefrorenen Nasen, kein Schneeschieben und Eiskratzen im Winter, keine schlaflosen Sauna-Nächte im Hochsommer. Oder wäre es dann doch irgendwann ziemlich langweilig und gar nicht mehr so besonders?
Wahrscheinlich Zweiteres!

Und wenn es nur den Mai gäbe, dann könnte ich euch nun keinen Rückblick auf den April geben. Das wäre wirklich traurig, wo der April doch soooo schön war!!!


Ich hatte 3x Besuch von lieben Bloggerinnen und bedanke mich ganz herzlich für die leckeren Beiträge zum Soulfood-Tuesday bei Maïlys von "Wenn die Kochtöpfe reden", bei Caro von "Zuckergewitter" und bei Lisa von "Das Essperiment". Auch ich war in einer befreundeten Küche zu Besuch und habe mit meinem Lachs in Dill-Senfsauce für eine Premiere bei der lieben Sibel von "Insane in the kitchen" gesorgt. Da Sibel keinen Fisch essen kann, gab es den logischerweise auch noch nie auf ihrem Blog. 

Rettet den Sonntagsbraten: Ossobuco vom Rind

27. April 2015

Ihr Lieben, auch hier noch einmal Dankeschön für eure vielen Glückwünsche, Kommentare und Mails zu einem Jahr Jankes*Soulfood. Das war am Samstag fast wie ein echter Geburtstag und ich habe mich riesig gefreut. Ihr seid toll ♥
Heute geht es wie gewohnt weiter und ich möchte euch ein bisschen etwas über meinen Fleischkonsum erzählen. Allen von euch, die meine Veggie-Rezepte lieber mögen sei verraten: der nächste Beitrag ist zum Ausgleich 100% tierfrei.

Anfang April hat Steph vom Blog Kleiner Kuriositätenladen ein neues Dauerevent ins Leben gerufen, an dem ich mich sehr gerne beteilige.
Es trägt den schönen Titel "Rettet den Sonntagsbraten" und hat zum Ziel den bewussten Konsum von Fleisch, Geflügel und Fisch aus artgerechter Haltung zu thematisieren. Der "Sonntagsbraten" steht dabei stellvertretend für alle fleisch- und fischhaltigen Gerichte, die sonntags in unseren Küchen fabriziert werden. Woher kommt das Fleisch für unsere Gerichte, was genau landet da auf unseren Tellern? Kann man Fleisch und Fisch überhaupt mit Genuss essen?
Wer hier regelmäßig mitliest weiß, dass mir diese Themen am Herzen liegen.
Umso mehr geht mir aktuell diese unsägliche Werbung eines Discounters auf die Nerven - ich werde hier jetzt keinen Namen nennen, denn darauf zielt diese provokante Werbemasche schließlich ab.
Das macht mich richtig wütend. Nicht nur, dass sie das Handwerk verunglimpft, nein, man will Verbrauchern, die sich nicht so intensiv mit der Herkunft eines Produktes auseinander setzen (können) weismachen, dass man für einen Winzpreis "gutes" Fleisch erhält. Nun liegt es im Auge des Betrachters, wie man "gutes" Fleisch definiert.

Geht es dabei allein um den Geschmack? Nein! Ich bin der Meinung Fleisch ist nur dann gut und hochwertig, wenn man weiß, woher es kommt und nachvollziehen kann, wie ein Tierleben war, bevor es zu diesem Stück Fleisch wurde. Dieses Wissen hat einen Preis, den ich gerne bereit bin zu zahlen.
In der Soulfood Familie gilt die Devise: lieber wenig, dafür jedoch hochwertiges Fleisch. Qualität vor Quantität! Und wenn ich das Geld mal nicht ausgeben kann oder mag - gibt es wenig bis kein Fleisch. Von der billigen Massenware aus dem Supermarkt haben wir uns im Laufe der letzten Monate vollständig distanziert.

[Werbung] Der erste Geburtstag ♥

25. April 2015

Ihr Lieben, ich kann es noch gar nicht so recht glauben, aber mein Blog wird heute bereits ein Jahr alt! Verrückt oder?! 365 Tage Jankes*Soulfood ♥ Mir ist, als hätte ich eben erst angefangen.
Wenn ich dann allerdings einen Blick in das Rezept-Archiv werfe... ja, dann muss ich es glauben. Da haben sich nämlich in den letzten 12 Monaten 135 herzhafte und 87 süße Leckereien angesammelt. Plus 2 Rezepte für Hundekekse.
Während der letzten Tage habe ich jedes der 233 Postings nochmal angesehen und kann euch sagen: es war eine kunterbunte Reise durch mein kulinarisches Jahr.

Angefangen hat alles in der Nacht auf den 25.04.2014. Ich habe gebastelt und gewerkelt und mich völlig ahnungslos ins Blogger-Neuland gewagt. 
Und so sah es hier in den ersten Wochen und Monaten aus:


Das erste Rezept, das noch am selben Tag online ging musste natürlich ein absolutes Lieblingsgericht sein. Und was wäre ein April, kurz nach Ostern ohne "Grüne Soße" - für einen Hessen undenkbar, genau! Für alle, die jetzt kurz mit mir in Erinnerungen und sieben Kräutern schwelgen wollen - bitte hier entlang (KLICK).

Was hat sich seitdem verändert? Hat sich überhaupt etwas verändert? Ja klar - das hat es: seitdem ich blogge, ist meine Küche noch vielseitiger geworden. Selten habe ich  so abwechslungsreich gegessen und Neues ausprobiert.
Manche Produkte habe ich komplett aus meinen Vorräten verbannt, andere haben sich einen festen Platz erobert. Im Gespräch mit einer Freundin habe ich demletzt bemerkt, wie sehr sich mein Einkaufsverhalten geändert hat, worauf ich Wert lege und was mir nicht mehr in die Tüte kommt. Teilweise kam ich mir da etwas pedantisch vor, aber ich mache hier ja niemandem Vorschriften :) 

Alle meine Rezepte sollen Anregungen sein und ich freue mich immer riesig, wenn ich Feedback bekomme oder mir Leser sagen "Das musste ich gleich ausprobieren." 
So soll es sein, ihr Lieben ♥ Ohne euer Feedback, eure Kommentare, Mails und Fotos, ohne die vielen Bloggerfreundschaften und Gastbeiträge... ohne all das, wäre ich in meinem kleinen Soulfoodreich ziemlich einsam.
Es ist herrlich sich mit euch auszutauschen, inspiriert zu werden und die Leidenschaft für gutes Essen mit euch zu teilen. Auch wenn es manchmal etwas dauert, bis ich antworte - von Herzen lieben Dank dafür!!!

http://jankessoulfood.blogspot.de/p/geschmackswandel-fruher-bah-heute-yeah.htmlUnd weil ich wirklich selbst so viel neues ausprobiert habe, seitdem es diesen Blog gibt, startet heute ein Geburtstags-Event unter dem Motto "Geschmackswandel".
Zu allen Infos gelangt ihr mit einem Klick auf das Banner hier im Text oder in der Sidebar. 

Ich wünsche mir Gerichte, die euch früher nicht auf den Tisch kamen und die ihr heute mit Leidenschaft kocht. Kuchen bei dem ihr als Kind "bäh" gesagt habt und heute um ein zweites Stück bittet. Nachspeisen, Salate oder Getränke, die ihr bis vor wenigen Jahren dankend abgelehnt habt, wenn es sie auf einer Party gab. Braten, Klöße oder Beilagen, die ihr unter dem Tisch lieber an Hund und Katze verfüttert habt, als sie beim Sonntagsessen mit der Familie brav selbst zu essen. Oder habt ihr, so wie ich, durch das Bloggen bestimmte Lebensmittel für euch entdeckt, die ihr vorher nicht auf dem Schirm hattet. Her mit all euren Geschichten - ich bin schon ganz gespannt.

Das war der März und so wird der April

9. April 2015

Ihr Lieben, ich schulde euch noch einen Rückblick auf den März 2015.
Es war mal wieder sehr genussreich, lecker und irgendwie... orange.
Zu 12 eigenen Beiträgen kamen 5 Gastbeiträge zum Soulfood Tuesday. Ganz herzlichen Dank für euren Besuch: Dinah von Sport and Kitchen Stories,  Birte von Goldbonsche, Kristin von Fräulein Zebra, Janina von Cucina Diamanti und Simone von Simis Sattmacher.
Außerdem gab es nach langer Pause auch mal wieder ein Gericht vom Soulfood Paps. Wer den leckeren Rehrücken mit Speckböhnchen verpasst hat, bitte HIER entlang. Ich selbst war mit einem kleinen Kuppeltörtchen Geburtstagsgast bei Sia und zusammen haben wir ein Jahr Sia's Soulfood gefeiert. Schön war's liebe Sia ♥

Am 23. März habe ich die WWF Earth Hour unterstützt und meinem Blog bzw. dem Logo das Licht ausgeknipst. Das Abendessen fand bei Kerzenschein statt und auch anschließend blieb das Licht für den Rest des Tages aus. Man kann nicht genug dieser kleinen Zeichen setzten, die in der Masse hoffentlich irgendwann zu einer Veränderung führen. 

Mit einem Klick auf die Collage gelangt ihr zu allen Beiträgen, die im März online gegangen sind



Tschüss Oktober - Willkommen November

1. November 2014

Willkommen im Wochenende, ihr Lieben und willkommen im November. Schon wieder ist ein Monat vorbei, manchmal vergeht die Zeit so schnell.
Es gab insgesamt 16 Leckereien in der Soulfoodküche, unter anderem habe ich meinen ersten veganen Kuchen gebacken, den ich durchaus lecker fand und nicht so pappig, wie das, was man leider noch viel zu oft verkauft bekommt.
Es wurde herbstlich und es gab Heisse Schokolade, Rotweinkuchen und Kürbismarmelade. Wenn ihr Lust habt, euch nochmal durch den Oktober zu klicken, hier geht es zu allen Rezepten:


Ein Highlight war natürlich das letzte Wochenende, an dem mein kleiner Blog hier sein 6-monatiges Bestehen gefeiert hat. Und wenn ihr euch erinnert, habe ich euch Überraschungen versprochen. Eine davon war die "Glückskeks-Aktion", die mir und ich glaube auch euch, viel Spaß gemacht hat.

Zur zweiten Überraschung kommen wir heute, denn es gibt Geschenke :)
Und dass diese Geschenke nicht irgendwoher kommen, sondern aus einer Manufaktur, die mir sehr am Herzen liegt, freut mich ganz besonders. Leser aus meinem nahen Umfeld ahnen jetzt vielleicht schon etwas... Genau, es geht um das Schlemmerherz.

Wie ihr wisst, bin ich großer Fan von allem was hand- und hausgemacht ist und freue mich deshalb riesig, dass die zwei Ladies vom Schlemmerherz Lust auf diese kleine Aktion hatten.

Das Schlemmerherz enstand im Oktober vor zwei Jahren aus zwei kleinen Feinkostläden. 


Saskia, damals noch "Marmelady", kenne ich bereits seit meinen Kindergartentagen, aber nicht nur deshalb finde ich toll, was die beiden auf die Beine gestellt haben.
Neben hausgemachten Leckereien, gibt es eine erlesene Auswahl an Köstlichkeiten aus externen Manufakturen von Hamburg bis Südfrankreich und Italien.
Außerdem finden regelmäßig, kulinarische Events statt. Während es bei "12 Männer und 1 Schwein" eher herzhaft und deftig zugeht, kann man während des Schlemmerherzkränzchens gemütlich einen Kaffee genießen und leckere Cupcakes und Kuchen naschen.

Dass Saskia und Sonja voll und ganz hinter dem stehen, was sie da machen und nicht von ihrer Philosophie abweichen, merkt man dem Laden, den Produkten und Veranstaltungen an. 

Wenn ihr nun ein bisschen neugierig geworden seid, lege ich euch einen Besuch in Heuchelheim bei Gießen wärmstens ans Herz.

Wer die Produkte vorab kennenlernen mag, kann sein Glück aber auch hier bei Jankes*Soulfood versuchen, denn ich habe zwei Genuss-Pakete für euch geschnürt:




Paket 1: 
  • Meersalz mit gemahlenen Steinpilzen
  • Lawrence of Arabia (Gewürzmischung)
  • Mittelmeer-Oliven
  • Senfkaviar

 
Paket 2:
  • Meersalz mit Buchenrauch geräuchert
  • Erbarmungslos (Gewürzmischung)
  • Orient-Oliven
  • Würziges Chutney



Um eins der beiden Pakete zu gewinnen gibt es mehrere Möglichkeiten und Lose.
  • 1 Los gibt es für einen Kommentar unter diesem Post, in dem ihr mir verratet, welches Paket euch mehr anspricht und warum.
  • 1 Los gibt es für ein Like + Kommentar unter dem entsprechenden Post auf meiner Facebookseite. 
  • 1 Los gibt es für das Teilen dieses Posts.

Insgesamt könnt ihr also mit 3 Losen ins Töpfchen kommen und mit etwas Glück eins der beiden Genuss-Pakete gewinnen.

Das Kleingedruckte:
Die Verlosung läuft ab sofort bis Dienstag, den 04.11.2014 / 23:59Uhr und steht in keinerlei Zusammenhang mit Facebook oder anderen Social Media Kanälen.
Die Produkte wurden kostenlos zur Verfügung gestellt und werden nicht in bar ausgezahlt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Gewinner erklären sich bereit, mir zum Zwecke des Versandes ihre Adresse mitzuteilen. Der Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

Viel Glück!!!

Eine scharfe Zusammenfassung

24. August 2014

Ihr Lieben, vor etwas mehr als einem Monat habe ich dazu aufgerufen, mir eure scharfen und würzigen Rezeptideen zu schicken.
Als relativ neue Bloggerin, wollte ich so andere Blogs und deren Betreiber/innen kennenlernen und meinen Lesern ohne Blog eine Plattform bieten.
Ehrlich gesagt habe ich mich gefragt, ob überhaupt jemand mitmachen würde und deshalb habe ich mich über jedes Rezept riesig gefreut :)
Ganz lieben Dank an alle Teilnehmer und 10 tolle Rezepte, von denen nun einige auf meiner Nachkochliste stehen.
Hier kommt nun für euch alle, die kleine Zusammenfassung aller Ideen, meine eigenen laufen selbstverständlich außer Konkurrenz!
Eingeladen habe ich euch mit einem meiner Lieblingsrezepte in Sachen leichte Schärfe:





Der erste Beitrag kam dann von Mela und ihrer Seite Touche-à-tout.





Weiter ging es mit einem Rezept von Geri und ihrem Blog Lecker mit Geri:





Den dritten Beitrag hat Kerstin von Verboten gut eingereicht:






Als nächstes gab es wieder eine herzhafte Leckerei von Maria und ihrer Seite In Rios Küche:





Ein weiterer Beitrag kam per Email von Berti. Sein Rezept habe ich in einem Post auf meiner Seite vorgestellt:





Von mir gab es an dieser Stelle aufgrund des abkühlenden Sommers zwei Suppen:






Die liebe Geri kennt ihr ja nun schon, ihr zweites Rezept war dieses hier:






Gleich zwei leckere Rezepte kamen per Email von Katja. Ihre Beiträge habe ich hier verbloggt:






Weiter ging es fast gleichzeitig mit Klaus-Peter. Auf seiner Seite Portionsdiät hat er mit diesem Rezept an Spice up your life teilgenommen:




Und den Abschluss dieser leckeren Parade macht Jette von Lanis LeckerEcke:




Bevor ich nun feierlich die Gewinner der drei Gewürzpakete verkünde, euch allen nochmal ein herzliches Dankeschön, dass ihr an meinem ersten kleinen Blogevent teilgenommen habt. Es war schön durch eure Rezepte und Seiten zu stöbern und neue Inspirationen zu erhalten.



Der Hauptpreis geht an:

Kerstin von "Verboten gut" - Herzlichen Glückwunsch ♥

Die Gewinne 2+3 gehen an:

Geri von "Lecker mit Geri" und Katja - Herzlichen Glückwunsch auch an euch, ihr Lieben ♥

Die Gewinne wurden von einer unparteiischen Person im Losverfahren ermittelt. Vielen Dank auch an Gefro - Reformversand für die Bereitstellung der Gewürzmischungen. Liebe Gewinner, bitte sendet mir eure Adressen per Mail an: jankessoulfood@web.de

Und alle anderen - bitte nicht traurig sein!
Eure Janke

Ein letzter Beitrag zu "Spice up your life"

22. August 2014

Bevor ich am Wochenende eine kleine Zusammenfassung mit allen Beiträgen zu meinem Blogevent "Spice up your life" für euch habe, gibt es noch einen letzten Beitrag, den mir die liebe Jette von Lanis LeckerEcke ganz kurz vor knapp eingereicht habt.

Darüber habe ich mich sehr gefreut, deshalb kommt hier für euch Jettes

Blumenkohl-Brokkoli-Curry

Hier geht es zum Rezept in Lanis LeckerEcke

Kommt alle gut in ein erholsames Wochenende. Eure Janke


"Spice up your life" - der letzte Tag

20. August 2014

Die letzten 24 Stunden meines kleinen Blogevents "Spice up your life" sind angebrochen und mich haben noch 4 tolle Rezepte erreicht, die allen Kurzentschlossenen vielleicht noch als Inspiration dienen. Mitmachen könnt ihr bis heute, 20.08.2014 / 23:59 Uhr. Also spontan ran an die Töpfe, alle Infos findet ihr genau hier.
Geri von Lecker mit Geri hat einen Beitrag eingereicht, der mich an ein Gericht meiner Oma erinnert hat... nur die orientalischen Gewürze, die gab es bei meiner Oma noch nicht.
Und hier kommt es: 

Geris Curry mit Eiern auf pakistanische Art
 
Hier geht es zum Rezept

Per Email haben mich gleich zwei köstliche Rezepte von Katja erreicht.


Pikanter Kürbisstrudel mit Schnittlauch-Rahm-Sauce 

Kürbisstrudel von Katja


Zutaten für den Strudelteig:
250 g Mehl, 1 El weiche Butter, 1 El Olivenöl, 1 Ei


für die Füllung:

200 g Hokkaidokürbis, 200 g gekochte Kartoffeln (vorwiegend festkochend), 50 g Feta-Käse, 2 Eier, 20 g Semmelbrösel, Muskat, Ingwer, Chili, Salz und Pfeffer


für die Sauce:

40 g Schalotten, 40 g Butter, 100 ml Weißwein, 400 ml Sahne, 2 El Schnittlauchröllchen, weißer Pfeffer, Salz, 1/2 Tl Instant-Gemüsebrühpulver


Für den Strudelteig alle Zutaten vermischen und mit Salz würzen. Mit etwa 125 ml nicht zu kaltem Wasser anrühren. 30 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Kürbis und Kartoffeln in etwa einen Zentimeter große Würfel schneiden. Feta zerbröseln. Alle Zutaten verrühren, mit Muskat, Ingwer, Chili, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig auf einer Folie dünn ausziehen. Die Füllung darauf verteilen und aufrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und etwa 40 Minuten backen.


Für die Sauce die Schalotten schälen und sehr fein hacken. Die Butter in einer Kasserolle zerlassen und die Schalottenwürfel darin hell anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und auf etwa 2 EL einkochen. Die Sahne zugießen und auf die Hälfte reduzieren. Salzen, pfeffern, Gemüsebrühpulver dazugeben und die Schnittlauchröllchen einstreuen.



Pikante Zucchiniküchlein




Zutaten:

4 große Zucchini, 1 großes Ei, 1 Tl Pfeffer, 1 gehäufter El gesiebtes Mehl, 1 frische rote Chilischote (die Samen entfernt, fein gehackt), 1 Bund Minze (die Blätter abgezupft und gehackt), abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, 1 Handvoll frisch geriebener Parmesan, Salz, Olivenöl, 1 Tl gemahlener Kreuzkümmel


Zubereitung:

Die Zucchini von den Enden befreien und längs vierteln. Von jedem Viertel das schwammige weiße Innere herauslösen und die Viertel in streichholzschmale Streifen schneiden.

Das Ei trennen. Eigelb mit Zucchistreifen, Pfeffer, Mehl, Chilischote, Minze, Zitronenschale und Parmesan vermengen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen und den Eischnee behutsam unter die Zucchinimischung heben.

Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und kleine Häufchen der Zucchinimischung hineinsetzen. Mit etwas Kreuzkümmel bestreuen und von beiden Seiten goldbraun braten.


Dazu schmecken Rosmarin-Kartoffeln.

Guten Appetit wünscht Katja 


Und zuletzt reiht sich noch der liebe Klaus-Peter von Portionsdiät mit seinem scharfen Beitrag ein.
Aus den Zutaten für seine Salsa, entstand ein Sauermus und dieses findet seine Vollendung in einem außergewöhnlichen Smoothie. Wenn ihr jetzt neugierig seid, hüpft schnell rüber auf Klaus-Peters Seite und schaut euch das Rezept an. 


Scharfes Sauermus in gelbem Smoothie

Hier geht es zum Rezept

Vielen Dank für eure Rezepte ihr Lieben. Liebe Grüße Janke 


DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS