3. Dezember 2020

Mandarinen-Biskuitrolle mit Spekulatius

Wenn es hier in der Soulfood-Küche zum vierten Mal in Folge ein süßes Rezept gibt, kann das tatsächlich nur eins bedeuten: es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu.
Nach den ersten Plätzchen des Jahres, darf ich heute ein kulinarisches Türchen am X-MAS BOOM Adventskalender öffnen.
Jana von Nom Nom foods hat 24 Kolleg*innen zu diesem vorweihnachtlichen Event eingeladen und weiter unten findet ihr alle Teilnehmer chronologisch aufgelistet. 
Damit es spannend bleibt, gibt es heute lediglich den Rezept-Link zu Türchen Nummer 4 bei Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte. Die weiteren Links ergänze ich tagesaktuell - es lohnt sich also, erneut vorbeizuschauen.

Hinter meinem Türchen befindet sich eine cremige Biskuitrolle mit Mandarinen und Spekulatius. Da staunt ihr, was? Torte gibt es ansonsten nur zu vollen Geburtstagen oder besonderen Anlässen und ja, eine Biskuitrolle IST eine Torte. Das darf man ruhig neidlos anerkennen. Sobald es nämlich an die Herstellung von feinem Gebäck geht, treten mir die Schweißperlen auf die Stirn. Kuchen mit Buttercrème einstreichen oder Böden zu Kunstwerken stapeln - das ist wirklich nicht meine Komfortzone. Die Biskuitrolle ist ein herrlicher Kompromiss für alle, denen es da ähnlich geht wie mir.
Einmal vom Blech gezogen, muss bloß noch ordentlich Belag auf den fluffigen Boden und dann atmet man tief durch und rollt das Ganze auf. Wenn man Glück hat, bleibt das Röllchen direkt auf der Naht liegen. Ansonsten einfach weiterschubsen.
Ihr wisst ja, wenn ich das kann - könnt ihr das auch. Es muss auch nicht immer alles perfekt sein, denn die Mischung aus Tortenboden, Sahnecrème, Obst und Keksen schmeckt in jeder Form köstlich. 
Also nur Mut - ran ans Rezept! Habt alle eine wunderschöne, erste Adventswoche.
Eure Janke

Weihnachtliche Biskuitrolle mit Mandarinen
 
 
Zutaten für ein Backofenblech: 
  • 4 frische Bio-Eier + 1 Eigelb
  • 4 EL Wasser (mit Kohlensäure)
  • 100g feinster Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 10g Vanillezucker
  • 80g Weizenmehl (Type 405)
  • 60g Stärkemehl (Maisstärke)
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Orangenschale (gemahlen)*

außerdem:

  • Butter zum Einfetten des Blechs
  • Backpapier
  • Puderzucker
  • 2 saubere, glatte Geschirrtücher
 
Zubereitung
Eier trennen. Eiweiß mit Wasser und einer Prise Salz zu festem Eischnee schlagen, dann Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. 5 Eigelbe verrühren und vorsichtig unter den Eischnee heben.

Mehl, Stärkemehl, Backpulver und Orangenschale miteinander mischen und auf die Eiermasse sieben. Alles vorsichtig zu einem glatten Teig verrühren.

Backofenblech mit Butter einfetten, dann glatt mit Backpapier belegen. Teig gleichmäßig darauf verteilen. Sollte der Teig zu viele, kleine Bläschen haben, Blech kurz, aber kräftig auf dem Tisch aufschlagen.
Im vorgeheizten Ofen bei 200°C Ober-/Unterhitze 10-12 Minuten backen. Die Oberfläche sollte nur eine leichte Bräune annehmen.

Eins der Geschirrtücher glatt ausbreiten und kräftig mit Puderzucker bestäuben. Den fertigen Biskuitboden am Backpapier vom Blech heben und mit der oberen Seite nach unten auf das Geschirrtuch legen. Ein weiteres Geschirrtuch mit kaltem Wasser befeuchten, auswringen und kurz auf den Biskuitboden bzw. das Backpapier legen – so lässt es sich ganz leicht vom heißen Kuchen abziehen. Biskuitboden anschließend mit dem gezuckerten Geschirrtuch aufrollen und vollständig abkühlen lassen.


Zutaten Sahne-Crème:

und außerdem:

  • 200g Mandarinen (hier aus Dose od. Glas)
  • 7-8 Gewürzspekulatius

Zubereitung

Sahne mit San-apart steif schlagen. 
Quark, Zucker und Orangenschale in einer weiteren Schüssel cremig rühren, dann die Sahne unterheben.
Mandarinen in kleine Würfel schneiden, 4 Spekulatius in kleine Stücke brechen. 
Biskuitboden aufrollen und gleichmäßig mit Sahnecrème bestreichen. Mandarinen und Spekulatius darauf verteilen, dann den Biskuit mit Hilfe des Geschirrtuchs erneut rollen. Der Kuchen sollte auf der Naht zum Liegen kommen. Abgedeckt für mehrere Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Vor dem Servieren mit fein gemahlenem Spekulatius bestäuben und mit einigen größeren Stücken belegen.
 
 
Und hier findet ihr unseren kompletten Adventskalender. Türchen mit einem Stern wurden bereits geöffnet - viel Spaß beim Stöbern.
 
03. Dezember | Jankes*Soulfood | Mandarinen-Biskuitrolle mit Spekulatius
07. Dezember | Zimtblume | Zimtkekse
16. Dezember | S-Küche | Spekulatius Crumble
18. Dezember | was eigenes | Grießplätzchen
 
Weihnachtliche Biskuitrolle mit Mandarinen

2 Kommentare:

  1. Janke, die Biskuitrolle ist Dir perfekt gelungen! So schön weihnachtlich, ich finde, das ist eine tolle Kombination mit den Mandarinen und dem Spekulatius.

    Ich würde mich ja gerne einladen und wir feiern irgendeinen runden Geburstag nach?! ;-)

    Raus aus der Komfortzone tut ja manchmal gut - ich mache das immer wieder und teste mich aus. Manchmal klappt's, manchmal nicht. Notfalls muss man Buttercreme mit Kuchenbröseln essen. Habe ich auch überlebt. Also, ran an die Torten! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht einfach so unglaublich lecker aus. Ich liebe Biskuitrolle, aber selber habe ich mich noch nicht rangetraut.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://littlefork.de/

    AntwortenLöschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS